Schulprofil > Pädagogisches Konzept > Studien- und Berufsorientierung > Linkliste zur Studienorientierung

Internet-Adressen, die bei der Studienorientierung hilfreich sein können:

www.hochschulkompass.de

Unter dem Dach der hochoffiziellen Hochschulrektorenkonferenz bietet diese Seite viele Hilfsangebote rund ums Studieren, von denen für StudienanfängerInnen vor allem die folgenden hilfreich sein könnten (Zitate aus dem Info-Flyer):

Studieren in Deutschland

Der Hochschulkompass bietet Informationen über die aktuell von deutschen Hochschulen angebotenen grundständigen und weiterführenden Studienmöglichkeiten. Während grundständige Studienmöglichkeiten zu einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss führen, setzen weiterführende Studienmöglichkeiten in der Regel einen ersten Hochschulabschluss voraus.

Für eine erste Orientierung steht eine sehr allgemein gefasste Suche zur Verfügung. Für alle, die bereits genauer wissen, was sie suchen, empfiehlt sich die Profisuche. Mit dieser kann die Recherche nach geografischen und studiengangspezifischen Merkmalen sowie nach Hochschulmerkmalen eingegrenzt werden.

Im Hochschulkompass sind u. a. folgende Informationen enthalten:

- Studienabschlüsse

- Zulassungsvoraussetzungen

- Zulassungsbeschränkungen

- Studienbeiträge

- Einschreib-, Anmelde- und Bewerbungsfristen

- Lehramtsstudiengänge nach Schulform

 

Hochschulen in Deutschland

Der Hochschulkompass ermöglicht einen umfassenden Überblick über die deutsche Hochschullandschaft. Für jede Hochschule werden zahlreiche Informationen angeboten, wie z. B. Trägerschaft, Hochschultyp, Gründungsjahr, zentrale Kontaktdaten. Ergänzt wird dieses Angebot durch die Kontaktdaten konkreter Ansprechpartner an den Hochschulen, z. B. in den Hochschulleitungen, Pressestellen, Studienberatungen usw.

Neben diesen Detailinformationen stehen Listen mit staatlichen und staatlich anerkannten deutschen Hochschulen, den Hochschulleitungen sowie den Pressestellen als Download zur Verfügung.

 

Die Seiten werden von den Hochschulen selbst gepflegt und laufend aktualisiert.

 

 

http://www.ausbildung-plus.de

Eine Seite des Bundesbildungsministeriums und des Bundesinstituts für Berufsbildung. Mit dem Schwerpunkt auf Ausbildungsberufen ist sie für angehende AbiturientInnen dennoch interessant, weil sie auch über duale Studiengänge informiert. Hier ist die Suche nach Studienrichtungen, Ausbildungsorten und -betrieben möglich.

 

 

http://www.arbeitsagentur.de

Ein Angebot, das so umfassend ist, dass man sich schnell verlieren kann. Für angehende AbiturientInnen ist vielleicht eine weitere Linkliste zu „Studium und Beruf“ von besonderem Interesse.

 

 

http://www.uni-due.de/isa/

Eine von der Uni Duisburg – Essen entwickelte systematische Aufbereitung der „harten Faktoren“ zu den wichtigsten Studienfächern (Anfänger-, Absolventenzahlen, Studiendauer usw. im zeitlichen Verlauf der letzten Jahre). Die Seite „Zielsetzungen von ISA“ gibt es treffend wieder:

„Mit der Fülle von Entscheidungen, die junge Menschen heute im Hinblick auf ein zukünftiges Studium treffen, hat sich ihr Informationsbedarf erhöht. Ganz erheblich richtet sich ihr Interesse auf die Entwicklung der Studienangebote und auf die sich für Hochschulabsolventen bietenden Beschäftigungsperspektiven des Arbeitsmarktes.

Im Bereich der Hochschulstatistik und der Arbeitsmarktforschung gibt es Jahr für Jahr eine Flut von Daten, die für Fragen nach der Entwicklung von Fächern und Erwerbstätigkeit einen wertvollen Informationsgehalt haben. Die Zielsetzung von ISA besteht darin, diese Daten übersichtlich und adressatengerecht nach einer speziellen Systematik und Auswertung zusammenzustellen, um ein hohes Maß an Orientierungsmöglichkeiten zu geben.

ISA will damit primär Schülern, Studienberechtigten und Studierenden - aber auch Lehrenden und anderen Hochschulinteressierten - internetseitig überschaubare datengestützte Informationen zur Studienwahl der am meisten nachgefragten Fächer anbieten und darüber hinaus mit Blick auf deren Arbeitsmarktperspektiven weiterführende Informationen geben.“

 

 

http://ranking.zeit.de/che2011/de/

Sehr eingängig, aber damit auch etwas suggestiv gestaltete Seite der Wochenzeitung „Die Zeit“ zur Wahl des besten Studienortes für die individuellen Wünsche hinsichtlich Studienfach und -abschluss. Bei aller Vorsicht, mit der man solche Rankings behandeln sollte, liefert die Seite doch nützliche Informationen über die verschiedensten Studienorte und die Lebensbedingungen dort.

 

 

http://www.abicalc.net/abirechner

Wie der Seitenname nahelegt, kann man sich hier seine (mutmaßliche) Abiturnote ausrechnen. Komfortablerweise ist das Gaze nicht nur nach Bundesländern, sondern auch nach „G8“, „G9“ und „G9 – 2013“ unterteilt. Bitte unbedingt auf der Homepage den Kasten „Wer steckt dahinter?“ zur Kenntnis nehmen. Das Ganze ist ein Privatprojekt ohne rechtliche Verbindlichkeit, aber natürlich dennoch sehr hilfreich.

 

 

www.studienwahl.de

Hier handelt es sich wohl um die digitalisiert Variante des dicken, meist grünen Buchs der Bundesagentur für Arbeit. Gibt man in der Suchleiste ein Studienfach ein, werden sämtliche in Frage kommenden Studiengänge und -orte ausgespuckt, die ihrerseits wieder mit relevanten Informationen (Adressen, Bewerbungsverfahren, Studiendauer etc.) verlinkt sind.

 

 

http://www.jobampel.de/

Eine Seite der Zeitschrift „stern“ mit folgender Eigenwerbung:

„Welche Studiengänge sich lohnen
Was studieren? Gibt es noch das Studium mit Job-Garantie? Die stern-Jobampel zeigt, welche Studiengänge in Berufe führen, die in sechs Jahren noch gefragt sind. Die 26 beliebtesten Fächer im Test.“

Wie treffsicher solche Prognosen sind, sei dahingestellt. Es gibt hier aber auch noch weitere interessante Informationen, etwa über Eignungs- bzw. Aufnahmetests.