Der Anfang

Am 17. September 1966 unterzeichneten die Vertreter des Nachbarlandes und der damalige Bürgermeister Emil Hugo Rövenstrunk sowie Wilhelm Langemann und Hans Joachim Fuchs die Urkunde über die Partnerschaft zwischen Meinerzhagen und Figeac. Hans Joachim Fuchs legte Anfang der 60er Jahre durch die engen Geschäftsbeziehungen der Metallwerke Fuchs mit der Firma Ratier in Figeac den Grundstein für diese Partnerschaft zwischen den Schulen beider Städte, die bis heute andauert.

Der Schüleraustausch zwischen dem Evangelischen Gymnasium und zunächst dem Lycée Champollion (angemeldete Schulpartnerschaft seit dem 25. November 1966 bzw. 4. Januar 1967) und danach mit dem Collège Marcel Masbou (seit dem 2. Dezember 1980) besteht somit
im November 2001 nunmehr 35 Jahre !

 

Allein in den ersten 20 Jahren zwischen 1967 und 1987 haben nicht weniger als 530 Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums die Reise nach Figeac angetreten, etwa ebensoviele französische Partnerschüler in ihren Familien empfangen.
Die verantwortlichen Begleiter unserer Schule waren in diesem Zeitraum Frau Dr. Schnapauff, Herr und Frau Oesterlee, Herr Dr. Rausch, Herr und Frau Freitag, Herr Bongard, Frau Fabry, Herr Wulf, Frau Mergard, Herr Kremzow, Herr Kahl, Herr und Frau Menzel, Herr und Frau Dietzel, sowie Herr Neuerburg.