Schulprofil > Nachhaltigkeit > Photovoltaikanlage

Photovoltaikanlage

Seit Oktober 2010 ist auf dem Dach über den Kunsträumen eine Photovoltaikanlage installiert.

tl_files/Schulprofil/Nachhaltigkeit/Photovoltaikanlage.jpg

Sie hat eine Nennleistung von 30,36 kWp. Das bedeutet, dass unter optimalen Bedingungen eine Leistung von 30,36 kW erzeugt werden kann. 132 Module mit je 1,61 qm bilden eine Fläche von 212,6 qm. Jedes Modul hat eine Maximalleistung von 230 W, zusammen sind das dann 30,36 kW.

Im Juni können sich also 30 Frauen gleichzeitig mit dem Sonnenstrom des EGM die Haare fönen (mit einenm 1000W-Fön). Und zwar stundenlang. In den Morgen- und Abendstunden reicht es nur noch für weniger, da die Leistung sehr stark vom Sonnenstand abhängt. Um über das ganze Jahr hinweg eine optimale Ausrichtung zu haben, sind die Module im Winkel von 30° aufgeständert.

Pro Jahr erzeugen wir etwa 28.000 kWh Energie, dafür verbrennen die Kraftwerke knapp 2000 kg Kohle weniger und stoßen etwa 19.000 kg weniger CO2 in die Umwelt aus.

Bei Bewölkung geht die Leistung stark zurück, an einem trüben Regentag kann sie auf wenige Prozent absinken.

Die ganze Anlage gehört dem Mensaverein, von den Überschüssen finanziert er seine Anliegen.