Fachbereiche > Religion

Religion ist das, was uns unbedingt angeht (Paul Tillich). Eine moderne plurale Gesellschaft braucht die Toleranz und Akzeptanz mündiger Menschen gegenüber verschiedenen Denkweisen, Kulturen und Lebensentwürfen. Wenn diese Toleranz nicht mit Beliebigkeit und Gleichgültigkeit verwechselt werden soll, braucht sie eine fundierte Bildung bzw. Auseinandersetzung jedes Menschen mit seiner eigenen weltanschaulichen und kulturellen Identität. Warum ist etwas und nicht nichts? Woher komme ich? Wie soll ich mich anderen gegenüber verhalten? Warum bin ich Christ oder Moslem, evangelisch oder katholisch, getauft oder nicht getauft?

Wir Religionslehrerinnen und Religionslehrer möchten zusammen mit unseren Schülern aus einer christlichen Perspektive heraus an diesem wichtigen Fundament arbeiten. Wir sind davon überzeugt, dass der Mensch eine Basis dieser Art braucht, um sich für ein ethisch wertvolles Menschenbild, für einen Dialog der Religionen und gegen Fundamentalismus einzusetzen.

An unserer Schule findet in jeder Jahrgangsstufe Religionsunterricht statt. Unsere Fachschaft besteht derzeit aus 6 Lehrerinnen und Lehrern für das Fach Ev. Religionslehre und 4 Lehrerinnen und Lehrern für das Fach katholische Religionslehre. Außerdem wird momentan eine Referendarin im Fach ev. Religionslehre bei uns ausgebildet.